Aktuelles:

Erste Spitzenreiter, Zweite mit erster Niederlage

Dritter Spieltag, zum ersten Mal seit vier Jahren wieder zwei Heimspiele an der Vogelstange, volles Haus - aber fussballerisch war dieser Sonntag leider eine Enttäuschung. Zunächst kassierte die 2. Mannschaft in Abwesenheit von Erfolgscoach Basti Stracke gegen Biggetal II ihre erste Pleite der Saison, dann rumpelte die 1. Mannschaft sich zu einem glanzlosen Arbeitssieg gegen die Reserve aus Listertal.

 

Die Zweite begann äußerst schwach und wurde nach 12 Minuten dafür konsequent bestraft: Unnötiger Ballverlust im Mittelfeld, nicht vorhandenes Gegenpressing - schon stand es 0:1. Zwar berappelte man sich nach den ersten 20 Minuten etwas und kam auch zu eigenen Chancen, diese wurden jedoch alle vergeben. Biggetals hundertjähriger Keeper reagierte insbesondere bei einem Kopfball von Silas Hupertz äußerst stark.

 

Nach der Pause wollte man es dann besser machen, fing sich aber schon nach zwei Minuten den zweiten Gegentreffer durch einen Distanzschuss - Steffen Bieker Anschlusstreffer nach 65 Minuten sorgte nochmal für Spannung, es blieb jedoch beim 1:2.

 

SpVg: Tom Clemens - Simon Clemens, Huppen, Tim Sondermann, Maximilian Stracke - Bieker, Leon Stahl, Burghaus (Michler), Marcel Stracke - Dominik Kolodziej (Kilian Stahl), Silas Hupertz (Marius Drüeke).

 

Bei der Ersten sah es spielerisch nicht wirklich besser aus, doch immerhin blieb hier die Null hinten stehen - defense wins championships. Vorne krebste man sich einen zurecht und war vor allem nach Standards gefährlich, versiebte allerdings eine Kopfballchance nach der anderen. Aus dem Spiel heraus probierte man es 21mal mit dem gleichen Mittel, ohne, dass dabei Zählbares entstanden wäre. Julian Rempel versuchte es mal aus der Distanz, Listertals Keeper parierte jedoch stark - wenige Minuten später rempelte der Ball dann doch noch rein und sorgte immerhin für etwas Beruhigung bei den 22.759 Zuschauern.

 

Auch in der zweiten Hälfte ging das uninspirierte Ballgeschiebe weiter, fussballerische Glanzlichter blieben Mangelware, ganz schwere Kost war angesagt. Immerhin stand man hinten sicher und kam durch einen Jonas Scheele-Kopfballtreffer noch zu 2:0. Witzigerweise errang man mit diesem Gegurke tatsächlich die Tabellenführung, sodass man am 4. Spieltag beim zweitplatzierten TSC Olpe ein Spitzenspiel absolvieren darf - falls man in Altenkleusheim punkten will, muss man spielerisch allerdings so einige Schüppen drauflegen. Auch die Zweite darf am nächsten Sonntag die Reise nach Altenkleusheim antreten, da es gegen die Reserve des TSC geht.

 

SpVg: Wigger - Klaus Viedenz (Fahrenkrog), Jan Drüeke, Marco Sondermann, Beck - Rempel (Tim Sondermann), Zimmer, Bender, Berg - Kadic (Silas Hupertz), Jonas Scheele.
 

Neues Kleinspielfeld fertiggestellt