Aktuelles:

SG Hützemert-Schreibershof II- SpVg Iseringhausen 1:0

 

Im verregneten Schreibershof musste man nach sechs Spielen erstmals wieder eine Niederlage hinnehmen. Die Auflösung der unüberwindbaren Dreierkette hatte zur Folge, dass Keeper Pikowski nach drei Partien ohne Gegentor mal wieder hinter sich greifen musste, und da man vorne absolut harmlos war, kassierte man folgerichtig die zweite Auswärtsniederlage. Vermutlich lag es daran, dass Edelfan Thomas Hoffmann nicht da war, um sich diesen Grottenkick anzugucken. Chancen waren über die gesamte Spielzeit Mangelware, und wenn man mal durchkam, wurde man von den Gastgebern konsequent umgemäht. Aus der Vielzahl an Freistößen, die aus diesen Fouls resultierten, konnte man kein Kapital schlagen, und wenn die Fouls im Sechzehner passierten, wurden klarste Elfmeter vom Schiri verweigert. Zur Leistung des Unparteiischen ist noch zu erwähnen, dass der Treffer der Gastgeber aus klarer Abseitsstellung fiel und Nachtreten nur mit gelb geahndet wurde- aber gut, an diesem Sonntag kam einfach alles zusammen. Wenn man in der nächsten Woche gegen den RSV Listertal Zählbares mitnehmen will, muss man definitiv anders auftreten. 

 

Iseringhausen: Pikowski- Maximilian Stracke, Reuber, Viedenz, Zimmer (Leon Stahl)- Marcel Stracke (Engels), Bieker, Jan Drüeke, Khalfi- Scheele, Kolodziej (Simon Clemens).

 

 

 

Die 1. Mannschaft sowie die Jugendtrainer der SpVg. Iseringhausen bedanken sich bei den Sponsoren für die wertvolle Unterstützung zur Anschaffung neuer Präsentationskleidung!