Aktuelles:

SpVg Iseringhausen-RSV Listertal 2:1

 

Bei frostigen Temperaturen an der heimischen Vogelstange behielt man gegen starke Gäste aus Listertal die Oberhand und sicherte sich drei wichtige Punkte. Major Basti Stracke war erstmals wieder mit von der Partie und auch Kilian Stahl meldete sich rechtzeitig aus dem Lazarett zurück. Auch Patrick Willmes kehrte gesund und voller Tatendurst vom Kölner Karneval zurück und fand sich sofort in der Startelf wieder. Die unüberwindbare Dreierkette musste auf die menschliche Mauer Sebastian Reuber verzichten, der sich diesen ewig jungen Klassiker vom Spielfeldrand aus ansehen musste. 

Die zahlreich erschienenen Zuschauer konnten schon nach 32 Sekunden das obligatorische frühe Gegentor bestaunen. Die gute Laune der Gäste sollte allerdings nicht lange anhalten, da man durch einen hübschen Heber von Bomber Jonas Scheele schon wenig später ausgleichen konnte. Mit zunehmender Spieldauer kontrollierte man Ball und Gegner und erarbeitete sich eine Fülle von Chancen. Letztlich musste ein Standard für die Führung sorgen: Patrick Willmes nickte am zweiten Pfosten eiskalt ein. In der Folge versuchten Jan Drüeke und Leon Stahl, das Tor des Jahres zu erzielen, aber ihre sehenswerten Distanzschüsse wurden entweder stark pariert oder zischten knapp am Winkel vorbei. 

 

Nach der Pause bot sich dann ein ganz anderes Bild: die Gäste waren nun eindeutig die bessere Mannschaft, scheiterten allerdings wieder und wieder am überragenden Sebastian Pikowski. So konnte man die Führung mit einer Menge Fortune über die Zeit retten, das letzte Hinrundenspiel für sich entscheiden und Tabellenplatz vier verteidigen.

 

SpVg: Pikowski- Marcel Stracke (Sebastian Stracke), Maximilian Stracke, Erik Engels, Viedenz, Khalfi (Kilian Stahl)- Drüeke, Leon Stahl - Willmes- Scheele (Simon Clemens), Bieker.

 

 

 

 

Die 1. Mannschaft sowie die Jugendtrainer der SpVg. Iseringhausen bedanken sich bei den Sponsoren für die wertvolle Unterstützung zur Anschaffung neuer Präsentationskleidung!